© StMELF

Beste Bio-Qualität aus unserer Region

An sich ist es ganz einfach, etwas für die Umwelt zu tun, denn mit seiner täglichen Einkaufsentscheidung trägt jeder einen erheblichen Beitrag zu einem umweltbewussten Leben bei. „Bio“ und „Regional“ gehören dabei zusammen. Um aber im großen Angebots-Wirrwarr echte ökologische „Heimatprodukte“ mit regionaler Qualität und nachvollziehbarer Herkunft zu erkennen, braucht es eine Orientierungshilfe.

Immer mehr Menschen wünschen sich und schätzen hochwertige Bio-Lebensmittel aus der Heimat. Denn mit ökologischer Landwirtschaft sind bedeutende Umweltvorteile verbunden: sie kommt unseren Böden, Gewässern und den heimischen Arten und damit nicht zuletzt der Gesellschaft zugute.

Bayerisches Bio-Siegel: Beste Bio-Qualität aus unserer Region // HIMBEER
© StMELF

Und so wurde bereits 2015 das Bayerische Bio-Siegel vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) ins Leben gerufen, um den Verbraucher bei seiner täglichen Kaufentscheidung zu unterstützen.

Die Betriebe, deren Produkte mit dem Bayerischen Bio-Siegel ausgezeichnet sind, garantieren einen geschlossenen Betriebskreislauf, der die Umwelt schont. Das Siegel garantiert zudem, dass die Produktrohstoffe aus Bayern stammen und die Produktionsschritte in Bayern erfolgen.

Bayerisches Bio-Siegel: Beste Bio-Qualität aus unserer Region // HIMBEER
© StMELF

Es steht für über den gesetzlichen Standards liegende Bio-Qualität – die sich an denen der vier in Bayern aktiven Öko-Anbauverbände, Bioland, Biokreis, Demeter und Naturland orientieren. Zusätzlich garantiert es einen lückenlosen Herkunftsnachweis und ein mehrstufiges, unabhängiges und staatlich überprüftes Kontrollsystem.

Damit unterstützt das Bayerische Bio-Siegel kurze Lieferwege, regionale Wirtschaftskreisläufe und unsere heimische Öko-Landwirtschaft. Inzwischen stehen in den Regalen der Supermärkte sowie Bio- und Naturkostläden circa 1.300 Produkte mit dem kleinen, blauweißen Logo. 

Mehr Infos unter biosiegel.bayern

Weitere Artikel zum Thema
Gesundheit

 

Werbung: Dieser Artikel entstand in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.