© DK Verlag/Ryland Peters & Small

Cham­pi­g­noncremesuppe mit Knoblauchcroûtons

Eine gute Champignoncremesuppe ist mit ihrem erdigen Aroma und ihrer cremigen Konsistenz sehr wohltuend. Mit Knoblauch-Croûtons und frisch gebratenen Champignons wird diese klassische Suppe auf einfache, aber effektive Weise noch aromatischer und erhält einen köstlich knusprigen Kick.

Zutaten für die Cham­pi­g­noncremesuppe

  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1⁄2 Zwiebel, gehackt
  • 1 Lauchstange, fein gehackt
  • 1 Thymianzweig, nur die Blätter
  • 500 g weiße Champignons, Stängel geputzt und gehackt
  • 1 vorwiegend festkochende Kartoffel, geschält und gewürfelt
  • 1 Gläschen Madeira (bei Kindern weglassen)
  • 700 ml Hühnerfond
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss

Für die Knoblauch-Croûtons

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe, geschält
  • 2 Scheiben Brot vom Vortag ohne Rinde, fein gewürfelt

Zum Garnieren

  • 1 EL Olivenöl
  • 200 g braune Champignons, in dünne Scheiben geschnitten
  • Crème fraîche Schnittlauch, frisch gehackt

Cham­pi­g­noncremesuppe // HIMBEER

Zubereitung der Cham­pi­g­noncremesuppe

1. Das Sonnenblumenöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel, Lauch und Thymian zugeben und bei mittlerer Hitze 5 Minuten andünsten, bis sie weich sind, dabei gelegentlich rühren. Die weißen Champignons zugeben und unter Rühren 3 Minuten braten, bis sie leicht gebräunt sind.

2. Die Kartoffelwürfel untermischen, Madeira oder Sherry zugießen und unter Rühren 1 Minute kochen. Den Hühnerfond hinzufügen und aufkochen. Die Temperatur herunterschalten und zugedeckt 25 Minuten köcheln.

3. In der Zwischenzeit die Croûtons zubereiten. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den Knoblauch zufügen und bei mittlerer Hitze kurz glasig anschwitzen. Die Brotwürfel zugeben und braten, bis sie goldbraun und knackig sind, dabei den Knoblauch entfernen, sobald er braun wird.

4. Die fertig gekochte Suppe im Mixer cremig pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Noch einmal kurz aufkochen.

5. Kurz vor dem Servieren 1 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die braunen Champignons bei mittlerer Hitze braten, bis sie leicht gebräunt sind.

6. Die warme Suppe in Suppenschalen füllen, mit 1 Klecks Crème fraîche, einigen gebratenen Pilzen, Knoblauchcroûtons und gehacktem Schnittlauch garnieren und servieren.

Zum Kochbuch

Suppen haben viele Talente: Sie sind gesund, schmecken zu jeder Gelegenheit ausgezeichnet und können im Winter wärmen, die Abwehrkräfte stärken und die Seele streicheln. Ob Champignoncremesuppe, vietnamesiche Pho, Nudelsuppe oder Gemüse-Bohnen-Eintopf – mit Ideen aus aller Welt, beliebten Klassikern sowie Grundrezepten für Fonds ist das Suppenglück mit diesem Kochbuch garantiert!

Cham­pi­g­noncremesuppe aus Seelenwaermer // HIMBEER
© DK Verlag/Ryland Peters & Small

Seelenwärmer Suppen – Über 60 Rezepte zum Wohlfühlen, gebunden, 144 Seiten, Dorling Kindersley Verlag, 09/2022, 16,95 Euro. 

In eurem Lieblingsbuchladen, bei genialokal*, dem Onlinehandel der Buchhandlungen, oder bei Amazon* bestellbar.

Ihr seid auf der Suche nach weiteren kindertauglichen Rezepten?
Rezepte für Familien

Produkt- und Buchempfehlungen werden rein redaktionell und unabhängig ausgewählt. Dieser Artikel enthält sogenannte (mit * gekennzeichnete) Affiliate-Links – mehr Infos dazu hier.

Vegane Kartoffelknödel mit Pilzragout

Suppe für alle

Röstgemüsesuppe mit Halloumi-Croûtons