© Mystery Room

Rätselspaß und Abenteuer – unser Familienausflug zu MysteryRooms

Am letzten Wochenende hatten Anna und Stefan mit ihren Kindern so richtig Lust auf Rätselraten. Es ging mit der ganzen Familie inklusive Freunden zu MysteryRooms. Die sieben waren so begeistert, dass wir euch den Erlebnisbericht nicht vorenthalten möchten.

Meine Tochter hatte uns auf die Idee gebracht, nachdem sie von einem Kindergeburtstag bei MysteryRooms so geschwärmt hatte, dass sie unbedingt noch einmal mit uns einen Escape Raum spielen wollte.

Wir waren zu siebt, zwei Erwachsene und fünf Kinder im Alter von neun bis 16 Jahren. Besonders wir Erwachsenen waren zuerst skeptisch. Wir hatten zwar schon von Escape Räumen gehört, konnten uns aber noch nichts darunter vorstellen. Waren wir Erwachsene genauso eingebunden wie die Kinder? Aber genauso war es!

Wir bekamen eine kurze Einführung von einer netten Spielleiterin und dann standen wir auch schon mittendrin im Escape-Raum, in dem wir unsere erste Mission erfüllen sollten – den Schatz des Captains finden! Wer denkt, Escape-Räume sind immer eng und dunkel, der irrt. Unser Escape Raum „Das Geheimnis des Captains“ war groß und hell und das nostalgische Ambiente faszinierte uns sofort. Eine alte Schreibmaschine, ein antikes Radio, seltsame Knoten, eine Schatzkiste und mehrere mysteriöse Gegenstände zogen uns in ihren Bann.

Ohje, wo sollten wir anfangen? Aber nachdem wir den Raum erst einmal gründlich inspiziert hatten, erschlossen sich uns schon die ersten Rätsel, die wiederum schlüssig zu den nächsten Hinweisen führten. Schon nach kurzer Zeit war jeder von uns in das Spielgeschehen eingebunden und wir merkten schnell, dass wir nur weiterkamen, wenn wir als Team zusammenarbeiteten und gut miteinander kommunizierten.

Einfach war das Ganze trotzdem nicht, auch nicht für uns Erwachsene. Ein paar Mal standen wir etwas auf dem Schlauch, bekamen aber direkt Hinweise zum Lösen der Rätsel von der Spielleitung. Diese beobachtete das Spielgeschehen über eine Kamera im Raum. Zehn Minuten vor der Zeit hatten wir unsere Mission erfüllt und den Schatz gefunden. Was für ein Hochgefühl!

Unser Fazit: Das Rätselfieber hat uns nach diesem Besuch bei MysteryRooms definitiv gepackt und wir hätten am liebsten sofort auch die anderen Abenteuer ausprobiert. Neben den fünf Escape Spielen gibt es bei MysteryRooms speziell für Kinder von neun bis 15 Jahren eine Kellerschnitzeljagd, bei der der Kinder mit dem Tablet durch die Nischen des Gewölbekellers navigiert werden und sich als Jungpiraten behaupten müssen, um das Versteck von Francis Drake zu finden. Diese Schatzsuche ist perfekt für kleinere Kindergeburtstage oder Erlebnisabenteuer mit den Freunden.

Auch das Outdoor-Programm von MysteryRooms steht für einen Familienausflug bei uns schon auf der Liste. Bei den Stadtrallye-Touren erkundet man München auf eine spielerische Art und Weise mit dem Tablet und muss an geheimen Orten und Sehenswürdigkeiten von München spannende Aufgaben und Rätsel lösen.

Die Munich City Explorer Tour bei der man zu den geheimen Hotspots von München geführt wird und die Stadtrallye „Auf den Spuren des Captains“, die an der Isar entlang geht sind für Familien besonders spannend. Wir werden beide Touren auf jeden Fall noch einmal ausprobieren!

MysteryRooms München, Einsteinstr, 42, 81675 München, mystery-rooms.com

Noch mehr Neuigkeiten in und um München:

Unsere München-Infos!