© Procter & Gamble

Mit wöchentlichem Einkauf Straßenkindern helfen!

Was hat der wöchentliche Einkauf mit dem Bau eines Schutzhauses für Kinder zu tun? Wie kann der Kauf einer Zahnpasta den Weg in eine bessere Zukunft für Straßenkinder in Bangladesch ebnen? Procter & Gamble (P&G) und REWE sind davon überzeugt, dass Großes entstehen kann, wenn viele Menschen im Alltag einen ganz kleinen Beitrag leisten und haben gemeinsam mit der Kindernothilfe die Aktion „Stück zum Glück“ ins Leben gerufen.

Im Rahmen der Aktion „Stück zum Glück“ können REWE-Kunden aktiv den Bau und den Unterhalt eines Kinderschutzhauses im Norden von Bangladesch unterstützen. Die Spendeninitiative ist ein Gemeinschaftsprojekt von Procter & Gamble und REWE und soll die Perspektiven von Straßenkindern in Bangladesch nachhaltig verbessern. Die gesammelten Spenden aus der Aktion fließen zu 100% in die Arbeiten am Schutzhaus, das von der Kindernothilfe betreut wird und rund 250 Straßenkindern ein neues Leben ermöglicht.

Wie kann ich helfen? 
Mit jedem Kauf eines Produkts aus dem Sortiment von P&G (unter anderem Marken wie Pampers, Gillette, Always, Oral-B und Ariel) wird durch die Partner eine kleine Spende in das neue Vorhaben direkt vor Ort geleistet. Beide Unternehmen garantieren eine Gesamtspendensumme von einer Million Euro. Sobald das Kinderschutzhaus fertiggestellt ist, werden P&G und REWE den Betrieb und den Unterhalt der Einrichtung, die Verpflegung und das Freizeitangebot der Kinder, Lehrer und Betreuer weiter unterstützen. Nur so ist es möglich, Straßenkindern sinnvolle Perspektiven für ihre Zukunft zu bieten.

Kinder, die im Schutzhaus eine neue Heimat finden, erfahren eine gezielte Förderung. Sie können verschiedene Bildungsangebote nutzen, erhalten eine praktische Ausbildung in verschiedenen Berufen sowie eine weitgehende Rundum-Versorgung. Sie werden medizinisch und psychologisch betreut, erhalten nahrhafte Mahlzeiten und Kleidung und besuchen regelmäßig die Schule. So haben die Kinder die Möglichkeit, ihr Entwicklungspotenzial altersgerecht auszuschöpfen und können nachhaltig auf das Leben vorbereitet werden.
Die Kindernothilfe engagiert sich seit mehr als 50 Jahren weltweit für die Rechte von Kindern in Not. In Bangladesch, einem der ärmsten Ländern der Welt, ist die Organisation bereits seit 1971 aktiv. Aktuell leben dort mehr als 600.000 Kinder auf der Straße.

Weitere Informationen unter www.stueckzumglueck.com.

Dieser Artikel ist ein Sponsored Post