Pinakothek der Moderne: Eine bunte Schau von Kinderstühlen

Vom 7. Dezember 2017 bis zum 4. Februar 2018 ist in der Neuen Sammlung – The Design Museum der Pinakothek der Moderne die phänomenale Kinderstuhl-Sammlung der Münchner Sammlerin Gisela Neuwald zu bestaunen.

Unverzichtbar sind sie beim morgendlichen Stuhlkreis in der KITA und ebenso notwendig für die „Reise nach Jerusalem“. Und sicherlich hat sie auch jede Familie zu Hause stehen: Kinderstühle aus Holz oder Kunststoff, von IKEA oder Vitra, unifarben oder bunt, auf denen gegessen, gemalt und geturnt wird. Die Ergonomie und der Verwendungszweck von Kinderstühlen nimmt in der Designgeschichte schon seit dem Altertum bis in das gegenwärtige Industriedesign eine besondere Rolle ein. 290 Objekte aus aller Welt hat die Sammlerin seit den 1970er Jahren zusammengetragen. Mit der Ausstellung „…nur Stühle? Kinderstühle der Sammlung Neuwald“ wird dieser eigenständigen Design-Gattung und ebenso seiner Bandbreite – vom Kinderstuhl-Klassiker bis zum innovativen Sitzobjekt – gewürdigt. Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung, findet am Sonntag, den 10.12 von 13:00-17:00 Uhr in der Pinakothek der Moderne der Kinderworkshop „Kinder können Kunst…“ statt.

7.12.17. – 4.2.18 | Pinakothek der Moderne | Barerstr. 40 | www.pinakothek.de