© 123 rf

Farbenpracht im Tulpengarten

Bis Mitte Mai – ein Stückchen Holland in München. In Johanneskirchen strahlen die Frühlingsblumen im größten Tulpengarten Bayerns.

Eigentlich kennt man die bunten Tulpenfelder nur aus den Niederlanden, doch nun findet man eins davon auch in  München. Jelle und Sjors Koeman führen den niederländischen Tulpenbetrieb in der zweiten Generation und sind jetzt mit ihren beliebten Tulpengärten bis nach München gekommen. Auf einem zwei Hektar großen Feld gibt es 150 verschiedene Sorten der farbenfrohen Frühlingsboten. Die Familie Koeman hat sich München als ersten deutschen Standort ausgesucht, weil hier das Klima besonders freundlich für Tulpen ist.

Tulpengarten Muenchen Jelle und Sjors Koeman // HIMBEER
© Tulpengarten München

Der Tulpengarten ist ein Ausflugsziel für die ganze Familie. Hier kann man der Natur nah sein, die Ruhe genießen und die vielen verschiedenen bunten Blumen entdecken und dann die schönsten mit nach Hause nehmen. Denn im Eintrittspreis sind die Kosten für je drei Tulpen schon inklusive. Wer mehr Blumen mitnehmen möchte, zahlt 1 Euro pro Tulpe. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.

Da die Tulpenzeit wetterabhängig ist, hat der Tulpengarten voraussichtlich noch bis Mitte Mai offen. Die Eintrittskarten müsst ihr vorher online kaufen, alle Infos dazu findet ihr hier.

Bis voraussichtlich Mitte Mai, 10.00-20:00 Uhr, Gleißenbachstr., 81929 München, tulpengarten.com

Ihr wollt wissen, was sich sonst noch tut in unserer Stadt? Dann hier entlang:

München Infos