© Fotalia // Fotofreundin

Ich geh mit meiner Laterne…

11.11.2018 // Wir lieben Laternenumzüge zum Martinstag. Wenn die Tage kürzer werden und es schon früh dunkel ist, sehnen wir uns nach Licht. Bei den Laternenumzügen am Martinstag erhellen die kleinen Lichter die Dunkelheit.

Schon weit vor dem 11. November basteln die Kinder in den Kindergärten und -tagesstätten fleißig an ihren Laternen für den Martinsumzug. Die Geschichte des Heiligen Martin handelt von Mitgefühl, Barmherzigkeit und Nächstenliebe – allgemeingültige Werte für das menschliche Miteinander. Bei den zahlreichen Martinsumzügen wird die Geschichte nachgespielt. Als einer der schönsten in ganz Bayern gilt der
Martinsumzug in Freising. Auf einem echten Pferd kommt „Sankt Martin“ angeritten und führt den Zug durch die romantische Altstadt an. Seinen Mantel teilt er mit dem Schwert und verschenkt die Hälfte an einen Bedürftigen. Der Umzug endet am Freisinger Domberg mit dem Entzünden des großen „Martini-Feuers“ und Singen mit dem Kinderchor. Auch in der Münchner Innenstadt findet traditionell jedes Jahr ein Laternenumzug statt, der am Marienplatz endet. Kleinere Umzüge gibt es in den einzelnen Stadtvierteln.

11.11.2018, 17:30 Uhr, Traditioneller Martinsumzug, Marienplatz, 85354 Freising

Mehr Termin-Tipps findet ihr hier