Mittwoch 18.05.2022 19:30

Ein Sommernachtstraum

Ballett in zwei Akten und einem Prolog nach William Shakespeare. Mit Musik Felix Mendelssohn Bartholdy und György Ligeti. John Neumeiers Meisterwerk beweist dessen choreographische Kraft und seine dramaturgische Virtuosität.

Choreograph John Neumeier schuf seine Version von Ein Sommernachtstraum 1977 und bringt damit Shakespeares gleichnamige Komödie auf die Ballettbühne.

Sie besticht durch ihre einzigartige, durchdachte und virtuose Herangehensweise an die Entwicklung des Dramas und die faszinierend-komplexe Mischung musikalischer Schichten.

Felix Mendelssohn Bartholdys stimmungsvolle Partitur für den Sommernachtstraum spiegelt die Welt der Sterblichen wider, während Györgi Ligetis sirenenhafte Orgelstücke an das Feenreich in Shakespeares Stück erinnern.

Der Tanz der Handwerker wird durch dominante Opernparaphrasen für die Drehorgel unterstrichen, die selbst die edelsten Melodien persiflieren.

Wie bei den musikalischen Ebenen mischt Neumeier zusammen mit seinem Bühnen- und Kostümbildner Jürgen Rose die historischen Kulissen geschickt.

Zu den Klängen von Mendelssohns Partitur fügt sich stimmig die liebliche Biedermeierkulisse des Hofes. Die angedeuteten Olivenbäume sind ein perfektes Symbol für die Antike, Mythologie und Märchen in einem.

John Neumeiers „Ein Sommernachtstraum“ ist eine wunderbare Darstellung eines abendfüllenden klassischen Balletts, wie es in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Deutschland entstanden ist. 1993 wurde es erstmals in München aufgeführt.

Habt ihr Lust bekommen euch das Stück anzuschauen? Hier findet ihr Tickets und Einsicht in das gesamte Programm der Staatsoper München.

 

Add to my Calendar


Bayerische Staatsoper
Max-Joseph-Platz 2
80539 München-Altstadt-Lehel
T: 218501

Weitere Termine der Veranstaltung

Samstag, 11.02.2023 19:30

Dienstag, 14.02.2023 19:30

Samstag, 01.04.2023 19:30