Betreten erlaubt

Ein kleiner aber feiner Teppich für das Kinderzimmer (oder für den Flur, oder für die Küche, oder für das Badezimmer oder für vor das Bett, oder für den geliebten Vierbeiner....

MATERIALIEN:

– 100 cm x 100 cm Teppichstramin (im Fachhandel oder über das Internet z.B. bei handarbeitshaus.de
– Knüpfnadel
– ca. 600 cm x 150 cm Baumwolljersey (oder Stoffreste)
– evtl. Batikfarbe
– Rollschneider oder Schere
– Tesa-Krepp

SCHNEIDEN: Den Jersey mit dem Rollschneider oder einer Schere in ca.10cm lange und 2,5cm breite Streifen schneiden. Wenn Stoffreste (z.B. Baumwollstoffe) verwendet werden, sollten die Streifen im schrägen Fadenlauf zugeschnitten werden. Dann fransen sie nicht aus.

FÄRBEN: Die zugeschnittenen Streifen je nach Belieben färben.

TEPPICHFORM ZUSCHNEIDEN:  Einen Kreis mit 100cm Durchmesser aus dem Teppichstramin zuschneiden. Die Kanten mit Tesa Krepp abkleben.

KNÜPFEN: Am besten in der Mitte des Teppichs beginnen und  sich nach außen vorarbeiten um sicher zu gehen dass die zugeschnittenen Streifen für die Größe des Teppichs reichen.

Mit der Knüpfnadel von oben in ein Kästchen des Teppichstramins ein-, und durch das darüber liegende wieder ausstechen. Durch beide einen Streifen mit der Knüpfnadel ziehen so dass sich eine Schlaufe bildet. Mit der Knüpfnadel die beiden überstehenden Enden des Streifens „holen“ und durch die Schlaufe ziehen. Den so entstandenen Knoten festziehen. (Man kann die Streifen auch mit einer Häkelnadel durchziehen und die beiden Enden der Streifen einfach miteinander verknoten).

Dicht geknüpft sieht der Teppich am schönsten aus. Es reicht aber, wenn man immer eine Reihe Zwischenraum lässt.

Bei schnittchen gibt es hübsche, tolle Schnittmuster für alle, die Spass haben am Selbermachen. Inspiration, Hilfestellungen, Anregungen und viel Schönes zum Thema Nähen, Stoffe und D.I.Y findet ihr im schnittchen Blog.