Mittwoch 01.12.2021 19:30

Der Vetter aus Dingsda

Inszenierung mit Einsatz von Stroboskopeffekten. Die Geschichte fängt so an:

Vor sieben Jahren ist Roderich de Weert in die Fremde, nach „Dingsda“ gezogen und hat seine schwer in ihn verliebte Cousine Julia zurückgelassen. Jetzt wird das verwaiste Mädchen volljährig und erbberechtigt – und Roderich hat endlich seine Rückkehr angekündigt! Klar, dass der Plan von Julias raffgierigem Onkel und dessen Gattin, ihr stattdessen ihren Neffen August Kuhbrot als Ehemann anzupreisen, bei der jungen Dame auf keinerlei Gegenliebe stößt.

Als aber nach und nach zwei „Fremde“ auftauchen, wird das Gefühlsleben aller Beteiligten ganz gehörig auf die Probe gestellt! Nichts weniger als ein Meisterwerk der Berliner Operette gelang Eduard Künneke 1921, zu Beginn der Goldenen Zwanziger, mit der Uraufführung dieser spritzigen Musikkomödie, die den Trend nach Exotismus gehörig auf die Schippe nimmt und dabei mit Ohrwürmern wie „Onkel und Tante, ja das sind Verwandte“, „Ich bin nur ein armer Wandergesell’“ und natürlich „Strahlender Mond“ aufwartet. Zu den Tickets geht es hier entlang.

Add to my Calendar


https://www.google.com/maps/embed/v1/place?maptype=roadmap&zoom=15&key=AIzaSyCfPq3MhDqYdhLiyxRivWQRcrh_MvuBO3M&q=G%C3%A4rtnerplatz+3%2C+M%C3%BCnchen%2C+80469%2C+Ludwigvorstadt-Isarvorstadt
Staatstheater am Gärtnerplatz
Gärtnerplatz 3
80469 München-Ludwigvorstadt-Isarvorstadt
T: 202411