Freitag 20.05.2022 19:30

Ein Sommernachtstraum

Familienaufführung: Ballett in zwei Akten und einem Prolog nach William Shakespeare mit Musik Felix Mendelssohn Bartholdy und György Ligeti. John Neumeiers Meisterwerk beweist dessen choreographische Kraft und seine dramaturgische Virtuosität.

Allein die Mischung der musikalischen Ebenen wäre eine Abhandlung wert. Felix Mendelssohn Bartholdys atmosphärische Sommernachtstraum-Partitur als Klangbild der Menschenwelt, Györgi Ligetis sirenenhafte elektronische Orgelklänge zur Kennzeichnung der Feenwelt, und – für die Handwerker-Szenen – zwerchfellerschütternde Opernparaphrasen auf einer Drehorgel, die die edelsten Melodien zum Gassenhauer werden lässt.

Wie die musikalischen Welten mischt Neumeier – zusammen mit seinem Bühnen- und Kostümbildner Jürgen Rose – die historischen Bild-Ebenen nicht weniger raffiniert. Was könnte zu Mendelssohns Klängen besser passen als ein liebevoll zitathaft eingesetztes Biedermeier-Ambiente? Und wie ließen sich Antike, Märchen und Mythos kürzer ins Symbol fassen als im Bild des Olivenbaums?

John Neumeiers Sommernachtstraum ist und bleibt ein repräsentatives Meisterwerk des abendfüllenden klassischen Balletts im Deutschland der siebziger Jahre des 20. Jahrhunderts. Das Ballett dauert etwa 2 Stunden 40 Minuten: Prolog u. 1. Akt (ca. 19.30 – 20.45 Uhr) Pause (ca. 20.45 – 21.15 Uhr) 2. Akt (ca. 21.15 – 22.05 Uhr). Tickets bekommt ihr hier.

Add to my Calendar


https://www.google.com/maps/embed/v1/place?maptype=roadmap&zoom=15&key=AIzaSyCfPq3MhDqYdhLiyxRivWQRcrh_MvuBO3M&q=Max-Joseph-Platz+2%2C+M%C3%BCnchen%2C+80539%2C+Altstadt-Lehel
Bayerische Staatsoper
Max-Joseph-Platz 2
80539 München-Altstadt-Lehel
T: 218501