© Dakota Corbin, Unsplash

Mit Baby ins Museum

Raus aus dem Haus und rein ins Museum! Wir haben in München eine wirklich große Auswahl an Kunsthäusern – einige von ihnen bieten auch extra Führungen für Eltern mit Baby an. Hier gibt es Wickelpausen, Verständnis für Babygeschrei und viele neue Eindrücke.

Frischgebacken – Lenbachhaus

Lenbachhaus, Luisenstr. 33, 80333 München, mit Baby, 3 Euro zuzüglich Eintritt, lenbachhaus.de

Das Lenbachhaus in der Maxvorstadt beherbergt eine große Sammlung von Münchner Künstlern. Zu den wechselnden Ausstellungen gibt es den „Frischgebacken“-Rundgang für Eltern mit Babys.

Kunst für Familien mit kleinen Kindern im Lenbachhaus München // HIMBEER
© Lenbachhaus München

Hier gibt es keinen strengen Ablauf oder Plan, der Gang durch das Haus richtet sich nach euren Interessen und Bedürfnissen. So sind Stillpausen oder Babygeschrei gar kein Problem – ein wahrer Segen für frischgebackene kunstinteressierte Eltern.

Känguruführung – Pinakothek der Moderne

Pinakothek der Moderne, Barer Str. 40, 80333 München, mit Baby, regulärer Eintrittspreis, pinakothek-der-moderne.de

Einmal im Monat habt ihr die Möglichkeit die Meisterwerke der modernen Kunst in der Pinakothek der Moderne  zu erleben. Bei der einstündigen Führung kommt es zum Austausch mit anderen Eltern – mal nicht über Schlafgewohnheiten und Co – sondern über die Wahrnehmungen der Kunst. Eure Kinder sind dabei in der eigenen Trage ganz nah bei euch.

Museumsbesuch mit Kleinkindern in München: Känguruführungen // HIMBEER
Die Kunstvermittlerin Jessica Krämer mit ihrem Sohn. © Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Foto: Waltraud Tannenberg

Durch die Führungen leiten abwechselnd Barbara Dabanoğlu und Jessica Krämer, beides Kunsthistorikerinnen und Mütter, die für alle Bedürfnisse der Kleinsten großes Verständnis haben.

Museumsführungen für Eltern mit Kleinkindern in München: Känguruführungen // HIMBEER
© Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Foto: Waltraud Tannenberg

Kunst mit Baby – Kunsthalle München

Kunsthalle München, Theatinerstr. 8, 80333 München, mit Baby, 7 Euro, kunsthalle-muc.de

Auch in der Kunsthalle in den Fünf Höfen gibt es einmal im Monat die Möglichkeit die aktuelle Ausstellung mit dem Nachwuchs zu erleben.

Während der Führung sollte das Baby am besten getragen werden. Die Kunsthalle bietet aber aussreichend Abstellmöglichkeiten für den Kinderwagen sowie, auch sehr wichtig, Wickelplätze. Hier könnt ihr ganz relaxed euren künstlerischen Vormittag begehen.

Kunst mit Baby Miro Kunsthalle München // HIMBEER
© Successio Miró/VG Bild-Kunst, Bonn 2019, Foto: Mobilier national

Känguruführung – mit Baby ins Museum Brandhorst

Museum Brandhorst, Theresienstr. 35a, 80333 München, regulärer Eintrittspreis, museum-brandhorst.de

Das Museum Brandhorst bietet auch sogenannte Känguruführungen an. In entspannter Atmosphäre könnt ihr hier eine Führung durch die Sammlung von moderner und zeitgenösischer Kunst erleben.

Die Babys sollen, ganz ähnlich wie bei den Kängurus, am besten in einer Trage am Körper getragen werden. Auch hier wird während der Führung auf die Bedürfnisse der Kleinen eingegangen und auch Babygeschrei stört keinen.

Kind hört mit – Haus der Kunst

Haus der Kunst, Prinzregentenstr. 1, 80538 München, Kinder von 0-4 Jahren, 15 Euro, Anmeldung: atelier@hausderkunst.de, hausderkunst.de

Im Haus der Kunst können auch Eltern von Kleinkindern die Kunst genießen. Die Kleinsten dürfen im Kinderwagen oder Buggy mit in die Ausstellung, die Älteren werden währenddessen von Kunstpädagogen betreut – immer in Sichtweite zu Mama und Papa.

So kommen auch Eltern nach der Babyzeit mal wieder in den Genuss der Ausstellungen im Haus der Kunst.

Baby ins Museum Kleinkind Kunst Haus der Kunst // HIMBEER
© Atelier Haus der Kunst, 2019 Foto: Julia Krüger

Kennt ihr schon unsere monatlichen Mini-Tipps?

Die besten Veranstaltungen für die Kleinsten