© Internationale Jugendbibliothek

Weltwissen für junge Menschen

bis 15.04.2023 – Wie wurde und wie wird Wissen vermittelt? Wer vermittelt es von welchem Standpunkt aus? Welche Bilder werden transportiert? Die aktuelle Ausstellung der Internationalen Jugendbibliothek „Ich weiß etwas, was du nicht weißt“ zeigt Sachbücher für Kinder und Jugendliche aus fünf Jahrhunderten.

Die Ausstellung lässt uns „Das Weltwissen für junge Menschen vom 18. Jahrhundert bis heute im Spiegel historischer und aktueller Jugendsachbücher“ betrachten.

Eine Wunderkammer des Wissens

Die Schatzkammer der Internationalen Jugendbibliothek hat sich in eine Wunderkammer der Kinderbuchkunst verwandelt. Anlässlich der Schenkung der bibliophil außerordentlich werthaltigen Sammlung historischer Kinder- und Jugendbücher aus der Hand des Unternehmers Werner Ziesel an die Internationale Jugendbibliothek hat Kuratorin Jutta Reusch eine ganz besondere Ausstellung konzipiert, die sich an der Idee einer Wunderkammer orientiert.

Ich weiß etwas, was du nicht weißt – Ausstellung für Kinder ab sechs Jahren in der Internationalen Jugendbibliothek // HIMBEER
© Internationale Jugendbibliothek

Neben den Büchern gibt es Realien zu sehen, wie man sie in Kuriositätenkabinetten findet. Erlebt hautnah, wie das Wissen über die Welt Kindern zu verschiedenen Zeiten vermittelt wurde.

Seltene historische Realienbücher aus der gerade übernommenen Sammlung  im Kontrast zu aktuellen Sach-Bilderbüchern

In Jahrzehnten leidenschaftlicher Sammlertätigkeit hat Werner Ziesel eine etwa 1330 Bücher umfassende Sammlung historischer Kinder- und Jugendbücher aus deutschen Verlagen von 1550 bis in die 1920er-Jahre aufgebaut. Sein Hauptkriterium: Seltenheit. Viele der Bücher sind, nach Recherchen des Sammlers, nur einmal in der Welt vorhanden. Illustriert wurden die Bücher u.a. von Ludwig Bechstein, Wilhelm Busch oder Franz Graf von Pocci.

In der neuen Jahresausstellung werden rund 50 historische illustrierte Sachbücher aus der kostbaren Sammlung mit etwa 30 grafisch aufregend gestalteten aktuellen Kindersachbüchern aus den letzten sechs Jahren gezeigt.

Ich weiß etwas, was du nicht weißt – Ausstellung für Kinder ab sechs Jahren in der Internationalen Jugendbibliothek // HIMBEER
© Traugott Bromme

Die präsentierten Bücher werden so in einen dialogischen Zusammenhang von Altem und Neuen gestellt, Kontinuitäten und Veränderungen werden deutlich. Die verschiedenen drucktechnischen Verfahren machen die Entwicklungen auf formaler Ebene besonders augenfällig.

Weltwissen in Kinder- und Jugendsachbüchern aus fünf Jahrhunderten

Sachbücher waren immer schon Spiegel der politischen, religiösen und gesellschaftlichen Vorstellungen einer Zeit oder Bildungsschicht. Zeitgebunden ist nicht nur der jeweilige Stand der Forschung, sondern auch die Ästhetik und die gesellschaftlichen Werte, die durch die Auswahl und Präsentation des Wissens implizit mit vermittelt werden.

Die Kinder- und Jugendsachbücher laden ihre Leser:innen ein, in alle Gebiete des Wissens einzutauchen. Sie vermitteln die vielfältigsten Wissensstoffe aus Technik, Physik oder der Biologie der Tiere und Pflanzen.

Sie zeigen den Alltag von Kindern auf dem Land und in der Stadt, beschäftigen sich mit Geografie, Ethnologie, der Geschichte der Erde und der Menschheit, mit Astronomie, Entdeckungen, Erfindungen, Musik, Kuriositäten und anderem mehr.

Ich weiß etwas, was du nicht weißt – Ausstellung für Kinder ab sechs Jahren in der Internationalen Jugendbibliothek // HIMBEER
© Internationale Jugendbibliothek

Die Ausstellung wirft ein Blitzlicht auf die Vermittlung und Aneignung von Weltwissen vom 18. bis ins 21. Jahrhundert mit einem Schwerpunkt auf Natur und Lebewesen der Erde und macht die sich wandelnden Vermittlungsformen für Wissenswertes erfahrbar.

Zur Ausstellung werden außerdem Workshops für Schulklassen verschiedener Jahrgangsstufen angeboten.

Ausstellung vom 25.05.2022-15.04.2023, ab 6 Jahren, ijb.de 

Möchtet ihr unsere Tipps regelmäßig per Mail bekommen?

Newsletter abonnieren

Lesefreuden

Top-Adressen

Draußenabenteuer