© Peter Gaymann. gaymann.de

Gaymanns Virus-Visionen

26.06.-11.10.2020 – Der bekannte Cartoonist und Altmeister der Paar-Probleme wird 70 Jahre alt – die große Geburtstagsausstellung ist zwar verschoben worden, aber das Buchheim Museum der Phantasie lässt es sich nicht nehmen, Gaymanns Zeichnungen aus der Lockdown-Zeit zu zeigen.

Peter Gaymann ist durch seine lebensfrohen Hühner, unzählige Cartoons in Magazinen und Zeitschriften sowie über 100 Bücher der breiten Öffentlichkeit bekannt. Aktuell ist Gaymanns Kreativität stark „vom Virus befallen“. Seine täglich entstehenden zeichnerischen „Trostpflaster“ verbreiten sich über die sozialen Medien und werden in Zeitungen und Fernsehbeiträgen thematisiert.

Corona-Zeichnungen von Peter Gaymann: Frühlings-Haft // HIMBEER
© Peter Gaymann. gaymann.de

„Humor sorgt für das nötige bisschen Entspannung, gerade wenn es schwierig wird“, sagt Peter Gaymann. Das Buchheim Museum der Phantasie in Bernried am Starnberger See hat schnell reagiert und zeigt nun Gaymanns Virus-Visionen in über 60 Werken. Gaymanns große Geburtstagsausstellung dort wurde Corona-bedingt abgesagt.

„Das kommt aber noch. Diese und andere im ersten Halbjahr 2020 geplanten Ausstellungen verschieben sich derzeit einfach um ein Jahr“, so der humoristische Zeichner. Pünktlich zum Jubiläum erscheint Gaymanns Buch „Typisch Corona – Peter Gaymanns Tagebuch“, in dem er seine Umwelt in Zeiten der Pandemie und die daraus entstehende Situationskomik mit dem scharfen Blick des Cartoonisten aufs Korn nimmt.

Von Hühnern und Menschen

Peter Gaymann, geboren am 26. Juni 1950 in Freiburg im Breisgau, gehört zu den erfolgreichsten und beliebtesten Cartoonisten in Deutschland. 1976 machte er sich als humoristischer Zeichner selbstständig.

Cartoonist Peter Gaymann // HIMBEER
© Photo-Atelier Claudia Reiter, foto-reiter.de

2019 ist das 100. Buch von und mit Peter Gaymann erschienen, viele seiner Publikationen wurden Bestseller. Sein Markenzeichen sind die Hühner, die mit dem Kürzel P.GAY in Zeitschriften und Zeitungen, auf Postkarten, Kalendern, Postern und Radierungen im deutschsprachigen Raum bekannt sind.

Cartoon: Du musst pusten // HIMBEER
© Peter Gaymann. gaymann.de

In der Frauenzeitschrift Brigitte hat er seit 1990 eine feste Rubrik. Seither bringt er in jedem Heft alle zwei Wochen in der Reihe „Die Paar Probleme“ die Herausforderungen im Zusammenleben von Mann und Frau auf den Punkt.

Neuerscheinung „Typisch Corona! – Peter Gaymanns Tagebuch“

In der zweiten Märzwoche saß man noch fröhlich mit Freunden bei Wein und guten Gesprächen und verabschiedete sich am Ende des Abends mit Handschlag und Umarmung. Wenige Tage später hieß es plötzlich Lockdown und Social Distancing, zwei Begriffe, die die meisten Menschen vorher nie gehört hatten. Was dann kam, weiß die ganze Welt.

Corona-Zeichnungen von Peter Gaymann: Mama ist eingeschlafen // HIMBEER
© Peter Gaymann. gaymann.de

Seit Beginn der Quarantäne hat Peter Gaymann alles (auf-)gezeichnet was ihn von morgens bis abends beschäftigt hat. Er begann eine Serie mit Zeichnungen, die er als sogenannte „Trostpflaster“ täglich an Freunde schickte und in den sozialen Medien veröffentlichte, ohne Vorstellung wo er damit landen und wie lange er das durchhalten würde. So entstand ein außergewöhnliches Corona-Tagebuch.

Gaymann entlarvt in Typisch Corona! in pointierten Zeichnungen die Situationskomik in Zeiten der Pandemie und behält selbst in Corona-Krisenzeiten seinen Humor. „Wenn ich dem Stress, der Einsamkeit und der allgemeinen Unsicherheit ein Lachen entgegensetzen kann, ist viel gewonnen“ findet der Cartoonist.

Peter Gaymann: Typisch Corona. Peter Gaymanns Tagebuch, gebunden, 48 Seiten, Belser Verlag, 06/2020, 14 Euro. Bei genialokal, dem Onlinehandel der Buchhandlungen, oder bei Amazon bestellbar.

Empfehlungen für Bücher, Filme oder Spiele gesucht?

Medientipps für Familien

Produktempfehlungen wie Buchvorstellungen werden rein redaktionell und unabhängig ausgewählt. Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links – mehr Infos dazu hier.