Gekommen um zu bleiben

Der Konflikt in Syrien wird auf absehbare Zeit nicht gelöst werden und auch wenn es sich viele von ihnen wünschen, wird die Rückkehr in ihre Heimat solange nicht möglich sein – 1,1 Millionen Geflüchtete kamen 2015 nach Deutschland. Darunter Tausende Kinder und minderjährige Jugendliche. Gerade ihnen, die von der Flucht traumatisiert und verängstig sind, fällt es schwer, Kontakt zu Gleichaltrigen zu knüpfen. Weshalb es umso wichtiger ist, Raum für Begegnungen und positive Erfahrungen zu schaffen. Wie das gelingen kann, zeigen die Initiative MitMachMusik, eine Willkommensklasse und ein integratives Sportprojekt. HIMBEER hat sie besucht und gesehen, wie sich Kinder auch ohne Worte verstehen.

Freundin fürs Leben

Diana Doko klärt Jugendliche über Depressionen und Suizidgedanken auf. Die gebürtige Berlinerin leistet mit ihrem Verein „Freunde fürs Leben“ Pionierarbeit, denn das Thema ist nach wie vor ein Tabu.

Mehr als Schäfchen zählen

STADTGESTALTEN MÜNCHEN – Die Schäferin Eva Mittermaier ist mit ihren Tieren fast das ganze Jahr über auf Wanderschaft. Mit dem Verein Spielkultur können Kinder den Schafen ganz nahe kommen.

Der Mann mit den 18.000 Haustieren

MÜNCHNER STADTGESTALTEN. So richtig zur Ruhe kommt Andreas Knieriem in Hellabrunn nicht. Nachtclubs, Bars und Discotheken gibt es in diesem Stadtgebiet von München zwar keine, aber dafür hört der promovierte Tierarzt in der Nacht die Kraniche und Seelöwen schreien.

Theo rollt

Ein Besuch bei Bianca Macht vom Verein "High Five", der seit 2010 kostenlose Skateboard-Workshops für Kinder und Jugendliche organisiert.