Bäume, Forscher, Botschafter

Ein kleiner Junge setzt im Jahr 2007 eine Bewegung in Gang, die mittlerweile weltweit dafür kämpft, durch Baumpflanzungen die Klimakrise zu bremsen – mit Plant-for-the-Planet. Benedikt Eder gibt uns einen Einblick.

Tanzen mit King Louis

Der Dschungelpalast bietet vor allem Kindern seit knapp 30 Jahren einen Ort, an dem sie sich frei entfalten, bewegen und etwas erleben können. Sylvie Zenkner hat das Ganze ins Rollen gebracht.

Wir ziehen alle an einem Strang

Vor einem Jahr setzte die junge Schwedin Greta Thunberg eine weltweite Protestwelle in Gang, die vor allem Schüler bewegt. Vivienne Baltazar Castillo ist ein Teil der “Fridays for Future”-Bewegung und gewährt uns einen Blick hinter die Kulissen in München.

Die Hofgesellschafter

Ein großes Mit- und Füreinander: Anne Taylor und René Götz stecken hinter der Weiterentwicklung der „Hofflohmärkte“ zu kleinen bunten, kreativen Festivals – mit Musik, Kunst, Handwerk, Spiel, und Spaß.

Wir helfen da, wo Hilfe gebraucht wird

Vor über 70 Jahren fing alles an. Da initiierte Werner Friedmann, Journalist und Gründer der Deutschen Journalistenschule, eine Spendenaktion der Süddeutschen Zeitung, die kurz vor Weihnachten bedürftigen Menschen, Familien und vor allem Kindern helfen sollte.

Clowns ohne Grenzen: Höre niemals auf zu lachen!

Überall auf der Welt treten sie auf, um Menschen zum Lachen zu bringen: Katrin Rohlfs, Milly Morales Frez und Maximilian Meier sind Clowns. Sie spielen für „Clowns ohne Grenzen“, ein gemeinnütziger Verein, der in 15 Ländern weltweit aktiv ist. Wir haben Milly und Katrin getroffen, um mit ihnen über zirzensische Künste und Clownerie, Fußstapfen, Weinen, Bolivien und die Kunst des Stolperns zu sprechen.

Make Nußbaumpark gschmeidig again!

Ein leerstehendes Kaufhaus machte sie zum „Puerto Giesing“ – ein alternatives Kulturzentrum, das Münchens Party- und Künstlerszene bewegte. Dem Kulturstrand in der Stadt hauchte sie neues Leben ein. Die „Lange Nacht der Musik“ brachte sie ins Rollen. Momentan sorgt sie dafür, dass der Nußbaumpark sein Negativimage ablegt und Menschen anlockt. Ihr Wunsch - einen Unort zum Leben erwecken.

Kinder sind freie Radikale

Wie ein großes Spinnennetz ziehen sich Linien über das zukünftige NYX-Hotel in der Hofmannstraße 2 in Obersendling. Statt einer Spinne krabbeln allerdings zwei Männer darin herum – bewaffnet mit Sprühdosen und Atemschutzmasken. Über zwei Wände zieht sich das riesige Kunstwerk, gestaltet und umgesetzt von Daniel Man und Rafael Gerlach. Die beiden Künstler kommen aus der Graffiti-Szene und sind auch unter den Namen Codeak und SatOne bekannt. Ihre Bilder sind Auftragsarbeiten, werden weltweit in Museen und Galerien ausgestellt. Codeak gibt auch regelmäßig Graffiti-Workshops für Kinder und Erwachsene. Mit HIMBEER sprach er über Radikale, die Neuen Wilden, Zusammenspiel und Münchens Prinzessinnenschlaf.